Samstag, 10. Februar 2018

Riverdale


Schönen guten Mittag oder sollte ich lieber guten Nachmittag sagen? In den letzten Tagen habe ich eine neue Serie entdeckt und dachte mir, die darf ich euch nicht vorenthalten! Die Netflix-Originals Serie "RIVERDALE"!

Inhalt:

Das neue Schuljahr in Riverdale bricht an, aber es wird von dem Tod des beliebten Jungen Jason Blossom überschattet. Cheryl Blossom (Madelaine Peitsch) trauert um ihren Bruder, während Archie Andrews (KJ Apa) mit sich ringt, ob er der Polizei wichtige Informationen überbringen soll. Währenddessen hat Betty Cooper (Lili Reinhart) nur das Problem, dass sie in Archie verliebt ist und nicht weiß, ob sie es ihm sagen soll. Veronica Lodge (Camila Mendes) hingegen kommt nach Riverdale, um einen Neuanfang zu starten. Jughead Jones (Cole Sprouse) hingegen sitzt lieber in seinem Stammlokal, dem "Pop's" und versucht, die rätselhafte Stadt zu verstehen.


Meine Meinung:

Riverdale - eine Mystery-Drama-Jugendserie, die es wirklich in sich hat. Für Dramatik aber auch für Romantik und Nervenkribbel ist gesorgt. Schon in der Pilotfolge hat mich die Spannung gepackt, so dass ich innerhalb von 3 Tagen Staffel 1 und Staffel 2 einfach durchgesehen habe. Die Serie hat mich süchtig gemacht, denn die Beziehungen der Charaktere intern und auch die Geheimnisse sind nicht vorherzusehen und überraschen einen immer wieder aufs Neue. Jeder, der Teenie-Drama und Mystery in einem mag (sowas wie Vampire Diaries also), dem kann ich diese Serie wärmstens empfehlen. Die Serie ist ab 12 freigegeben. Zu finden ist diese auf Netflix aber die 1. Staffel der Serie kann man hier kaufen!Die nächste Neue Folge wird am 8. März auf Netflix erscheinen, die letzte erschien vorgestern, 08.02.2018, auf Netflix.


Bildquelle








Sonntag, 4. Februar 2018

Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen

Percy Jackson 2
[Im Bann des Zyklopen]

-> Kauf mich! <-

Schönen guten Abend! Nun ist es mal wieder soweit, eine neue Rezension steht an. Nachdem ganzen Stress auf meiner neuen Schule, habe ich nun den zweiten Teil des Percy-Jackson-Fünfteilers im Gepäck für euch!

Inhalt:

Percy's siebtes Schuljahr ist alles andere als ruhig gestartet. Sein bester Freund Grover gerät in die Fänge eines Zyklopen, im Camp Half-Blood vergiftet jemand den Baum der Thalia und hebt dadurch die Kräfte des Baumes auf. Das goldene Vlies ist die einzige Rettung für das Camp. Dieses aber aufzutreiben ist schwerer, als Percy gedacht hatte. Ein Wettlauf mit der Zait beginnt, denn es steht nicht nur Grovers Leben auf dem Spiel, auch das der Halbgötter aus Half-Blood steht auf dem Spiel!


Meine Meinung: 

Damit hat alles Angefangen - also meine Leidenschaft für Bücher und auch für die griechischen Sagen. Percy Jackson ist ein Jugendklassiker, der von jeder Generation gelesen werden sollte. Das Buch ist charmant geschrieben, humorvoll und mit Witz. Es wird einem nicht langweilig. Ich habe das Buch beim ersten mal lesen innerhalb von zwei Tagen verschlungen und auch wenn ich es immer und immer wieder lese, wird es kein bisschen schlechter, nein, es bleibt gleich gut! Ich kann dieses Buch, wie auch seinen Vorgänger (Percy Jackson - Diebe im Olymp) nur wärmstens empfehlen. Für Leseeinsteiger ist dieses Buch bzw. diese Reihe hervorragend geeignet!

Bildquelle

Sonntag, 10. Dezember 2017

Heartware

Heartware

Am 2. Advent dachte ich mir, ich präsentiere euch direkt mal eine zweite Rezension! Diesesmal von Deutschlands jüngster Autorin: Jenny-Mai Nuyen. Jetzt stelle ich euch mal einen Thriller vor :)

Inhalt:

Adam Eli ist ein erfolgreicher Ghostwriter. Seine kriminelle Jugend versucht er zu vergessen aber eines verbindet ihn immer noch mit diesem Leben: Seine große Liebe Willenya. Doch die letzte Begegnung der beiden liegt länger zurück, als Adam lieb ist. Er weiß nicht mal, ob sie noch am leben ist oder nicht oder ob sie ihn damals verraten hat oder nicht ... Fragen über Fragen stellte sich Adam. Aber ein Internettycoon Namens Balthus verspricht Adam antworten - wenn dieser sich an der Suche nach Willenya beteiligt. Sie hat einen Prototyp einer künstlichen Intelligenz gestohlen - wer weiß wozu! Eine atemlose Jagd durch die Urwälder Boliviens über Dubai bis nach Tokio beginnt ...

Meine Meinung:

Begeisterung sieht bei mir leider anders aus, denn ich empfinde Jenny-Mai Nuyen zwar als sehr vielversprechende Autorin, aber das Feld der Thriller liegt ihr nicht. Der Anfang hat sich leider etwas gezogen und die spannendesten Stellen wirkten in meinen Augen irgendwie abgehackt. Jenny-Mai hat eindeutig Talent, das streite ich nicht ab, aber Romane oder Si-Fi stehen ihr doch besser. Mich konnte dieser Thriller nicht überzeugen. 


Bildquelle

Der Himmel kann warten

Der Himmel kann warten

Guten Nachmittag und ja ich lebe noch :) Die Schule hatte mich sehr im Griff aber jetzt, heute am 2. Advent, habe ich mir Zeit genommen, um euch ein Buch vorzustellen: Sofie Cramers "Der Himmel kann warten"!

Inhalt:

Lilly ist Todkrank. Sie braucht ein neues Herz. Das ist wie ein Schlag ins Gesicht für die Abiturientin. Am liebsten will sie einfach nur Cello spielen, lesen und wie jeder Jugendliche ihr Leben genießen. Aber sie darf sich nicht überanstrengen also geht sie eines Tages ins Internet und lernt dort Len kennen, einen Schreinerlehrling, in dessen Vergangenheit schreckliche Dinge passiert sind. Erst schreiben die beiden sich nur über ein Forum, aber dann wird es mehr...


Meine Meinung;

Dieses Buch ist in meinen Augen ein Meisterwerk! Es ist so wunderschön und flüssig geschrieben, so herzerwärmend - Ich habe mehrfach gedacht, ich wäre Lilly und nicht Lena. Sofie Cramer schreibt unglaublich gut, sie kann sich sehr gut in Lilly und auch Len hereinversetzen und schreibt beide so überzeugend, wie ich es selten von Autoren lese. Ich bin wirklich froh, dass ich dieses Buch angefragt habe. Es ist eine herzerwärmende Liebesgeschichte, deren Ende ich euch nicht verraten möchte ;) Aber ein kleiner Tipp: Taschentücher sind gute Begleiter durch das Buch!

Bildquelle

Donnerstag, 31. August 2017

The Riot Club

The Riot Club


Guten Abend meine Lieben! Ich melde mich etwas spät, ich weiß, aber jetzt habe ich die Zeit gefunden, euch mal wieder einen Film vorzustellen! Und zwar habe ich vorgestern einen Film gesehen - The Riot Club.

Inhalt:

Der Film beginnt mit einem Oxford im 18. Jahrhundert. "Lord Riot" wird beim Sex mit einer verheirateten Frau erwischt und verliert dadurch sein Leben. Seine Freunde gründen den "Riot Club" in den nur die angesehensten und reichsten jungen Oxfordstudenten ihren Platz finden. Es sind 10 junge Männer aus reichem Hause, einer von ihnen ist ihr Präsident. Miles (rechts), Alistair (links) und Harry (mitte) sind die drei Hauptpersonen. Miles und Alistair geraten ins Visier des Riot Clubes, welche zu diesem Zeitpunkt nur 8 Mitglieder haben, deswegen zu wenig. Durch eine Reihe kurioser Aufnahmeprüfungen, schaffen es Miles und Alistair in den Riot Club. Dann steht das alljährliche "Meeting" an, wo die Jungs sich in Schale werfen (siehe Bild). Wie jedes Jahr feiern die Jungs in einem Pub mit viel Alkohol, Drogen und viel Essen. Aber das Alljährliche Treffen führt zur Verwüstung des Raumes, den die 10 gemietet haben. Es geht sogar soweit, dass die 10 den Wirt fast in den Tod prügeln.

Meine Meinung:

Also, Anfangs war der Film recht witzig und unterhaltsam aber zeigte auch, wie verwöhnt die 10 sind. Je länger das "Meeting" abgehalten wurde, desto angewiderter wurde ich letzten Endes. Auch die Szenen mit dem Wirt habe ich komplett übersprungen und musste zugegebenermaßen mich fast übergeben. Auch die Jungs fand ich zu krass dargestellt und ich frage mich, wieso der Film ein FSK von 12 hat, denn ich finde, 12 Jährige sollten so etwas noch nicht sehen. Die Jungs nehmen Drogen, sind teilweise hochgradig aggressiv und sind teilweise Alkoholiker. Wie das ein Theaterstück sein kann, will sich mir auch noch nicht erklären. Jedenfalls bekommt der Film 2 von  5 Sternen, da die witzigen Szenen doch ganz gut waren, die Schauspieler der drei Hauptpersonen richtig gut sind und das Thema eigentlich auch ganz okay war, aber die Ausführung einfach nicht gut war.



Bildquelle

Montag, 28. August 2017

Der Aussenseiter

Der Aussenseiter


Guten Abend meine Lieben! Ich habe mal wieder eine neue Filmrezension für euch! 
Ich habe gestern Abend mit dem 1992 erschienen Drama "Der Aussenseiter" angefangen. 

St. Mathews, ein Elite-Internat in Neuengland. Sprungbrett nach Harvard für die Söhne und Töchter reicher Eltern - oder für mittellose Stipendiaten wie David Greene. David, der glänzende Footballspieler und respektlose Schüler, findet schnell Freunde im Internat. Als er jedoch seinem Freund Charly die Freundin ausspannt, wird aus der Freundschaft schnell Feindschaft. Charly will Rache, und die bekommt er auch - denn David hat eine "dunklen Punkt" in seinem Leben... Quelle



Meine Meinung zu dem Film:

Erst war ich skeptisch dem Film gegenüber, die erste halbe Stunde fand ich recht interessant, weil es mir unbegreiflich war, wie man ein einzelne Religion nur so verabscheuen kann. Aber nun ja, das war damals so. Je länger ich den Film sah, wurde er besser und besser. Aber dennoch hat es mich schockiert. Aber ich muss sagen, dass Brendan Fraser und Matt Damon sind so tolle Schauspieler, die ich schon in vielen anderen Filmen bewundert und geliebt habe. Aber es regt mich zum Nachdenken an, wieso die Menschen damals so waren und ob das hätte so sein müssen oder ob man das an einem Punkt in der Geschichte hätte auch verhindern können.

Sterne:

4/5


Bildquelle
[ Der Trailer ist von YouTube ]

Samstag, 12. August 2017

Emma [Film]

Emmakauf mich!
 Schönen guten Nachmittag meine Lieben! Heute habe ich eine neue Filmrezension für euch! 
Schnellübersicht: Der dramatisch-romantische Film "Emma" ist eine Buchverfilmung des Klassikers von Jane Austen. Der Film erschien 1996 und in der Hauptrolle ist Gwyneth Paltrow zu sehen. Der Film geht 121 Minuten und hat ein FSK von 12. Neben Gwyneth Paltrow spielt auch Ewan McGregor mit. 


Inhalt:


England, Highbury im 19. Jahrhundert. Emma Woodhouse ist eine junge Dame von 21 Jahren. Sie lebt allein mit ihrem Vater, Mr. Woodhouse, seitdem ihre ältere Schwester wie auch ihr Kindermädchen geheiratet haben. Gelegentlich kommt ihr Schwager, Mr. Knightley, zu Besuch. Mit ihm versteht sich Emma sehr gut, sie betreiben das Bogenschießen zusammen. In Emmas Leben verläuft alles ruhig, bis Harriet in ihr Leben tritt. Sie versucht, die passende Partie für die im Stand unter ihr stehende Frau zu finden und merkt dabei nicht, wie sie sich selber in jemanden verliebt.

Meine Meinung:

Ich finde Jane Austen Bücher im allgemeinen sehr gut und bin ein großer Fan von Jane Austen, deswegen habe ich mir auch diesen Film angeschaut. Das Buch habe ich zwar daheim aber noch nicht gelesen. Deswegen habe ich mir vorgestern den Film angesehen und war hellauf begeistert. Gwyneth Paltrow ist so eine unglaubliche tolle Schauspielerin, wie sie auch hier in dem Film wieder unter Beweis stellt. Auch wenn die Sprache in dem Film etwas gehobener ist, wie in Jane Austen Büchern eben immer, ist sie doch recht leicht zu verstehen und man kann der Handlung sehr gut folgen. Ich finde, den Film kann man immer wieder schauen und es macht Spaß, mit den Charakteren mitzufiebern und sich zu ärgern. Der Film bekommt von mir 5/5 Sternen.

Bildquelle