Donnerstag, 29. Juni 2017

Wie ein einziger Tag

Wie ein einziger Tag

Fakten:
Basierend auf dem gleichnamigen, 1996 erschienen Nicholas Sparks Roman "Wie ein einziger Tag". In der englischen Sprache wird der Film "the Notebook" genannt. In die Kinos kam der Film 2004. In den Hauptrollen zu sehen sind Ryan Gosling [Noah] und Rachel McAdams [Allie].

Der Film erschien 2005 auf DVD und 2009 auf Blu-ray.

Inhalt:

Ein alter Mann in einem Altersheim ließt einer altersdementen Frau aus einem Tagebuch bzw einem Notizbuch vor. Jeden Tag aufs neue erzählt er ihr diese Geschichte:
Allie und ihre Familie machen im Sommer Urlaub in Seabrook (South Carolina). Auf einem Jahrmarkt lernt Noah Allie das erste mal kennen. Schnell sind sie ineinander verliebt, aber Allies Eltern betrachten die Beziehung mit Argwohn und so kommt es, dass Allie und ihre Familie früher abreisen als geplant. Lange Jahre liegen zwischen Noah und Allie. Als Allie aber eines Tages wieder vor Noah's Haustür steht, ist sie mit einem Anwalt verlobt und Noah hat sich seinen Traum erfüllt und ein Haus gekauft. Auch nach den langen Jahren lieben die beiden sich immer noch. Aber ein weiteres Chaos hat erst begonnen.


Meine Meinung:

Also ich hatte, bevor ich mir den Film vorgestern Abend angesehen habe, von diesem Film noch nichts gehört, ich wusste nicht mal, dass er existiert. Ich bin durch Zufall auf Amazon Prime drauf gestoßen und die Filmbeschreibung hat mir sehr gut gefallen. Also habe ich ihn mir angesehen und ich bin vollkommen begeistert von dem Film. Es ist so ein wunderschöner Film, die Schauspieler sind so gut ausgewählt genauso wie die Musik. Das ganze Klima in dem Film stimmt. Man fiebert auch ein kleines bisschen mit den Charakteren mit und freut sich jedesmal, wenn Allie und Noah etwas machen, aber man ärgert sich, wenn Allie etwas anders macht, wie man es gedacht hätte. Ich habe mir auch unzählige andere Rezensionen zu dem Film durchgelesen und ich muss sagen, dass ich manchen überhaupt nicht zustimmen kann. Der Film bekommt von mir die vollen fünf Sterne, weil er einfach wirklich wunderschön ist und man hätte es nicht besser machen können. Ich liebe Nicholas Sparks Filme, sie haben immer so viel Gefühl. Ich freue mich immer auf Nicholas Sparks Filme.



[Bildquelle]

Samstag, 3. Juni 2017

Pubertät war erst der Vorwaschgang

Pubertät war erst der Vorwaschgang

Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Reihe: -
Preis: 19,99€ [Amazon]
Seiten: 256 Seiten
Autor: Claus Koch [Autor] & Klaus Hurrelmann [Vorwort]
Genre(s): Ratgeber

Inhalt: 

Die Pubertät - Egal ob wir genau in ihr stecken oder sie gerade (endlich!) hinter uns gelassen haben, allen brennt die selbe Frage auf der Zunge: Wie geht es jetzt weiter? Welchen Platz werden wir im Leben einnehmen? Über das und mehr schreibt der Entwicklungspsychologe Claus Koch in diesem Ratgeber.

Meine Meinung:

Dieses Buch setzt sich, wie man dem Titel schon entnehmen kann, mit der Zeit nach der Pubertät auseinander. Es gibt solche Art von Ratgeber langsam wie Sand am Meer. Dieses Buch ist inhaltlich an manchen Stellen recht gut ausgeführt aber an anderen leider wieder nicht. Ich finde dieses Buch gut geschrieben, auch wenn es recht schwer geschrieben wurde, denn Claus Koch benutzt manchmal nicht die Umgangssprache sondern eher "höheres Deutsch" oder eben "Beamtendeutsch". Aber das ist überhaupt kein Problem, denn er drückt sich dennoch gut aus. Das Buch bekommt 4 von 5 Sternen, einfach weil mir ein paar Ansätze nicht so gut gefallen haben. Aber es ist ein sehr gutes Sachbuch, was ich jedem zwischen 18 und 30 empfehlen kann, der nicht weiß, was er nach der Schule/Ausbildung/ect machen soll.

Percy Jackson - Diebe im Olymp

Percy Jackson - Diebe im Olymp

Verlag: Carlsen Verlag
Reihe: Percy Jackson Reihe, Band 1
Preis: 29,99€*
Seiten: 440 inkl. Glossar
Autor: Rick Riordan
Genre(s): Mythologie, Jugend, Fantasy

(*Anmerkung: Das Buch kommt aus einem Schuber, welcher 29,99€ kostet)

Inhalt:

Percy ist ein normaler, legasthenischer Junge mit normalen Problemen in der Highschool. Naja, dachte er zumindest, denn es stellt sich heraus, dass Poseidon (ja, der griechische Meeresgott Poseidon!) sein Vater ist - das ist zwar auf der einen Seite echt cool aber auf der anderen Seite haben ihn die fiesesten mythologischen Gestalten ins Visier genommen. Percy kommt in das Halbgott Camp, wo noch andere Halbgottkinder wie er wohnen. Zusammen haben sie eine Chance gegen die mythologischen Kreaturen - vielleicht.

Meine Meinung: 

Ich bin wirklich ohne Vorurteile an dieses Buch herangegangen als ich es zum ersten Mal gelesen habe. Und ich wurde echt überrascht. Dieses Buch war auch der Grund, wieso ich begann, mich mit der Griechischen Mythologie zu beschäftigen und mich heute immer noch mit dieser beschäftige. Der Witz und der Pepp des Buches begeistert mich bei jedem Lesen aufs neue und bei jedem Lesen aufs neue freue mich auf eben jene Witze. Das Buch hat die 5 von 5 Sternen wirklich verdient. Rick Riordan hat wirkliches Talent zum schreiben, wie ich auch in seinen nachfolgenden Büchern und Reihen festgestellt habe. Ich kann das Buch nur jedem ans Herz legen, der einfach mal der Realität entfliehen will in eine mythologische, witzreiche Welt. 

Freitag, 2. Juni 2017

Ein Arschloch kommt selten allein

Ein Arschloch kommt selten allein

Reihe: Einzelbuch
Preis: 09,99€
Seiten: 231 Seiten
Autorin: Claudia Hochbrunn
Genre(s): Humor

Inhalt:
Jeder kennt sie: Die Arschlöcher unter den Menschen. Man begegnet ihnen im Büro, in der Schule, im Supermarkt oder im Straßenverkehr. Aber wie soll man mit diesen Menschen umgehen, denn Arschloch ist nicht gleich Arschloch! Wie Sie mit den verschiedenen Typen der Arschlöcher umgehen, finden Sie hier in diesem Buch heraus!

Meine Meinung:
Das Buch ist sehr unterhaltsam und gut geschrieben aber auch sehr schwer zu lesen. Ich empfinde es als keine Lektüre für zwischendurch weil ich teilweise einen kleinen Stopp einlegen musste, weil mein Kopf weh tat. Das kann aber auch daran liegen, dass mir manche Worte einfach fremd waren und ich erst überlegen musste, was sie bedeuten könnten oder gar Google fragen musste, was sie bedeuten. An sich ist es unglaublich interessantes Buch. Die "Arschlöcher" werden genau unter die Lupe genommen und ob man will oder nicht: Man findet sich wirklich an einigen Stellen selber wieder. Ungefähr in der Mitte des Buches befindet sich der "Arschloch Test" - Also welcher Arschlochtypus bin ich selber. Das ist auch wirklich unterhaltsam. Die Auswertung des Testes und die darauffolgenden Seiten, welcher Arschlochtypus mit welchem kompatibel ist, ist auch sehr gut geschrieben. Zwischendurch habe ich einen kleinen Lachanfall bekommen, wo ich kleine Tränchen geweint habe, weil es so lustig war. Claudia Hochbrunn kann wirklich sehr gut schreiben. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen. weil es eben sehr gut und sehr unterhaltsam geschrieben ist. Es ist wirklich eine Empfehlung von mir für jeden, der einmal wissen möchte, was es für Arschlochtypen gibt!